Trends Detailseite

Neu im Angebot

Mit weniger Energieverschleiss und Stress zu mehr Kompetenz!

persönlich

Mit der NCP™-Energieanalyse werten wir vierundsechzig Komponenten Ihres persönlichen Befindens im Berufs- und Lebensalltag aus. Wir unterscheiden Ihre Fähigkeiten (Kompetenzen) auf Sie selbst bezogen, wie Sie sich mit sich und anderen zusammen- und auseinandersetzen, wie Sie Ihr weiches und hartes Wissen aktiv in Ihr Umfeld einbringen und wie Sie auch schwierige Situationen und Aufgaben bewältigen und gestalten.

Wir zeigen Ihnen zu allen vierundsechzig Kompetenzen auf, wo Sie auf Ihre Fähigkeiten bezogen viel Energie verlieren und sich schwächen, und welche Ihnen leichter oder sehr leicht fallen, sodass Sie sich und andere stärken. Es gibt kein gut oder schlecht, richtig oder falsch. Dafür resultiert eine differenzierte ausführliche Stressliste, die die Ursachen und den Ursprung Ihrer Problemstellungen verständlich erklären kann.

Die NCP™-Energieanalyse ist ein Instrument für die Sinneserkenntnis, um aktiv in eine Beratung oder ein Coaching einzusteigen oder griffige Projekte anzugehen. Dank der sorgfältigen und achtsamen Abklärung lassen sich nachfolgende Projekte mit Vernunft einführen und auch gegenüber Dritten diskursiv argumentieren und verständlich umsetzen.

Mit einer NCP™-Energieanalyse können Sie nichts verlieren, jedoch viel gewinnen, sich entfalten und sich und andere entwickeln. Was gibt es nicht Schöneres für Menschen und ihre Organisation, sich aufgrund persönlicher Konstitutionen positiv zu verändern.

Personaleinstellung und -rekrutierung / Team

Eine NCP™-Energieanalyse eignet sich auch für die Personalrekrutierung oder für ganze Teams. Mit der Stressliste der einzelnen Persönlichkeiten lässt sich vertiefend erklären, wie es unter dem Personal zu Synergien oder zu Konflikten, zu konstruktiven Strategien oder zu Krisen kommt und wie sich die Zusammenarbeit im Team auf die Gesundheit und Ressourcen einzelner und aller auswirken kann. Statt sich zu zerreiben, werden Stärken und Schwachstellen der einzelnen Mitarbeitenden in der Teamarbeit offen gelegt, Haltungs- und Verhaltensenergien in der (Selbst)-Führung und Kommunikation gegenseitig verständlich gemacht.

Ziel einer NCP™-Team-Energieanalyse ist es, für alle die bestmögliche Stossrichtung für die eigene und übergreifende Entfaltung zu finden sowie aktuelle Problemstellungen in der Organisation als Projekt für alle Beteiligten zu entwickeln. Problemstellungen können mangelnder Umsatz, aber auch immer wiederholende Fehler und Energiefresser sein, die oftmals durch Machtverhältnisse entstehen, die einem Team nicht angemessen sind und ohne vertiefte Abklärung der einzelnen Fähigkeiten und deren stressverursachende Konstellationen kaum oder nicht gelöst werden können, weil herkömmliche Modelle versagen. Eine NCP™-Team-Energieanalyse lohnt sich auch, wenn Mobbing und Burnout die Folgewirkungen von mangelndem Bewusstsein und Energieverschleiss sind.

Unternehmensentwicklung

Eine weitere gute Erfahrung machen wir mit einer NCP™-Energieanalyse für eine ganze Unternehmung oder Teile ihrer Organisationseinheiten. Dabei ermitteln wir über je sechzehn fachliche, aktive, persönliche und soziale, also vierundsechzig Kompetenzen den personalen Durchschnitt ihrer Durchschlagskraft im Verhältnis zum zwischenmenschlichen Energieaufwand und zur wechselseitigen Stressbildung. Eine solche Auswertung bringt mehr als eine 360°-Umfrage oder algorithmische Berechnung. Diese NCP™-Energieanalyse als Durchschnittsbild des gesamten Personals erlaubt es aufzuzeigen, auf welche natürlichen Ursachen aktuelle Problemstellungen zurückzuführen sind; oder ob aufgrund der aktuellen IST-Analyse die Voraussetzungen gegeben sind, strategische Veränderungen vorzunehmen und eine Unternehmung oder Teile davon mit den derzeitigen Kompetenzverhältnissen neu auszurichten. Ebenso werden damit Themenbereiche differenziert und erkannt, um mit vernünftigen, gezielten und verständlichen Massnahmen auf Veränderungen der durchschnittlichen Haltungs- und Verhaltensenergien im natürlichen Personalbereich einzuwirken. Es entstehen kurz-, mittel- und langfristige Projekte, die ohne in Mathematik versteckte Meinungen, dafür mit Wissen und Können im Geist der Verantwortung und fair die gewünschten Veränderungen erzeugen, so dass das SOLL der Zielsetzung mit innerer und äusserer Sicherheit erfüllt und erreicht werden kann. Ein Beispiel dafür könnte die Erweiterung eines Marktes oder ganz einfach die sinngebende und kalkulierbare Reorganisation einer gesamten Organisation oder Einheit sein.

Zu Ihrer Anfrage geht es hier…