Innere Welt

Burnout bei sich und anderen vemeiden

Prinzipien einhalten

Das Wort Prinzip bedeutet so viel wie Ursprung. Jeder Mensch entscheidet ursächlich. Das hat in der Wirkung sehr viel mit Gesundheit zu tun. Spiralrhetorik™ bietet im Einhalten von Prinzipien methodisch und didaktisch verständliche, und einfach verständliche Tools an, um die Interaktionskosten möglichst gering zu halten, respektive im Verlauf der Zeit zu senken.

Burnout neu definieren

Burnout ist eine Frage der Bewusstseinsbildung. Diese kann konstant bei jedem einzelnen mitarbeitenden Menschen allein oder im Team entwickelt und entfaltet werden. Die Spiralrhetorik™-Tools bieten als Parameter die entsprechende Entscheidfindungstechniken an. Im Verlauf der Zeit bleiben in der Belegschaft aufgrund des neu gewonnenen Beratschlagens und Handelns unnötige Interaktionskosten wie Fehlerverhalten, Unfälle, Produktionsausschuss, Kurz- und Langzeitabsenzen etc. aus. Burnout lässt sich in der Aufgabenlösung neu definieren.

Als Eckpfeiler zur Amortisation im Arbeitsprozess dienen die folgenden vier Kompetenzen:

Für eine Burnout-Intervention setzen Sie sich direkt mit der CARDUN AG in Verbindung. Wir empfehlen Ihnen folgende Möglichkeiten:

... oder Sie wählen das Seminar: Burnout bei sich und anderen vermeiden

empfänglich bleiben

Indem Sie empfänglich bleiben, senken Sie Interaktionskosten.

Interaktionskosten sind Folgekosten aus Fehlerverhaltensweisen, die oftmals auf die Unternehmenskultur zurückzuführen sind.

Fehlerverhaltensweisen sind nicht primär auf Charakterfehler zurückzuführen. Sie zeichnen sich durch gelernte Fehler zum Beispiel beim Hören, Sprechen, Kundtun der Einstellung und der Gesamtintuition ab. Diese eingespielten und gelernten Fehler können mit den Spiralrhetorik™-Tools im laufenden Arbeitsprozess minimiert oder gar vollständig eliminiert werden. Das ist kein leeeres Versprechen!

Die Spiralrhetorik™-Tools für eine gesunde Unternehmensführung sprechen die Problemfelder und gravierendsten Mängel der sprachlichen Interaktionen an. Das ist unsere Spezialität: Gelernte Fehler werden mit den entsprechenden Methoden und Techniken während der Aufgabenlösung reduziert und möglichst auf Null minimiert. 

Die Tools zur Senkung der Interaktionskosten sind Teil eines vollständigen Angebots zur Informationsverarbeitung im Team. Die Tools und weitere Methoden und Techniken werden auch im Burnoutseminar oder im Kurs entscheiden vorgestellt.

entscheiden

Die erwähnten Tools zur Interaktionskostensenkung haben zum Ziel, direkt am Arbeitsplatz alleine oder im Team die richtigen Entscheidungen zu treffen. Sie können alternativ zum Training vor Ort auch im Kurs entscheiden geübt werden. So oder so entwickeln die Mitarbeitenden ein Gespür für die richtige Entscheidung und verhindern durch ihre Empfänglichkeit die Nachfolgekosten aus mangelnden, fehlenden oder fehlerhaften Interaktionen.

In unseren Kursen lernen Sie, gewohnte und gelernte Fehler in der Kommunikation durch gezieltes Training in der Praxis mindern.

spüren

Innere Welt

Der Paradigmenwechsel Business erfolgt, wenn Zusammenhänge ersichtlich werden und vor jeder Entscheidung, sei sie gross oder klein, die Bedingungen zur Ausführung von Veränderungen oder zum Halten des Status quo erfüllt sind oder (unter Umständen unter Alternativen während des Veränderungsprozesses) erfüllt werden können.

Das Denken in Bedingungen ist generell einfacher als das Denken in Begründungen. Voraussetzung für das Denken in Bedingungen ist die eigene Einbildungskraft, die mit den Spiralrhetorik™-Tools zum Senken der Interaktionskosten zur Wirkung kommt.

In unseren Kursen lernen Sie, gewohnte und gelernte Fehler in der Kommunikation durch gezieltes Training in der Praxis mindern.

Training to be

It's simple, but not easy

Klicken Sie auf das Bild links um die Grafik "Arbeitsplatz: Training to be" als Handout herunterzuladen, oder auf diesen PDF-DOWNLOAD-LINK.

Im Training to be lernen Sie Spiralrhetorik™ sozusagen von innen nach aussen kennen. Je nach Zielsetzung wählen Sie den Einstieg aus der Tetralogie selbst.

Das Training ist personalisiert.

Die Anzahl Lektionen werden gemeinsam festgelegt und offeriert. Das Training to be erfolgt in Analogie zum eigenen Arbeitsplatz. Das beiliegende Arbeitsblatt ermöglicht es Ihnen, Ihre Kompetenzen zu finden und zu erweitern. Die Konklusion aus vierundsechzig Bezugsfaktoren zur Bildungsspirale (Kompetenzen)  bestimmen Sie selbst.

Ziel des Trainings ist es, Ihre eigenen Konklusionen zu internalisieren (in Ihrer körpereigenen Systemstruktur zu verankern) und im Arbeitsalltag anzuwenden. Übungen aus der Supraleitungsmethode werden integriert.