Personalentwicklung

Prinzipien: Gesundheit oder Burnout?

Personalbildung

Prinzipien beginnen immer bei einem selbst. Die Bildung und Gesundheit des Personals ist entscheidend für die Körperschaft jeder Organisation, sei sie eine Unternehmung wie ein KMU oder Konzern, eine Verwaltung oder eine andere rechtliche Formgemeinschaft. Spiralrhetorik™ arbeitet mit der natürlichen Empfänglichkeit für Prinzipien, Prozesse, Strategien und Kommunikation durch alle beteiligten Menschen.

Wir Menschen bilden uns über natürliche Prinzipien auf uns selbst bezogen. Diese finden sich bei uns Menschen im Gespür, wenn es darum geht, innerhalb der Bildungsspirale empfänglich zu sein und die relevanten Entscheidungen zu treffen. 

Die Kompetenzen (Bezugsfaktoren), die alle Menschen befähigen in den eigenen Handlungen relevant zu sein, werden mit Spiralrhetorik™ offen auf den Tisch gelegt.

Aus den persönlichen Kompetenzen wie Lernbereitschaft u.a.m. bilden sich Empfänglichkeiten, um sich gegenüber sich selbst klug und gemeinsam kritisch zu verhalten, ohne die relevante Entwicklung einer Körperschaft oder Zusammenarbeit aus den Augen zu verlieren.

Burnout-Prävention

In der Burnout-Prävention arbeiten wir mit den sechszehn Kompetenzen wir wir sie in der Grundlagen der Spiralrhetorik™ im Bereich der Prinzipien finden.

Der Ansatz zur Prävention liegt in den Fakten der Spiralrhetorik™: Die Rhetorik des Spürens öffnet den Weg, die richtigen Entscheidungen in Bezug auf die eigenen Prinzipien zu treffen, um Fehlerverhaltensweisen zu vermeiden und die optimale Vorwärtsspirale zu finden.

Die Menschen und Team bezogenen Bezugsfaktoren (Kompetenzen) zur Burnout-Prävention erleben und erlernen Sie in unserem Burnout-Seminar.

Die CARDUN AG bietet nur hochqualifizierte Seminare und Kurse an.

Hier geht es zudem zur Eventübersicht.

Wir bieten zur Burnout-Prävention auch individuelle Coachings, Beratungen, Supervisionen und ein exklusives Training to be an.

Spiralrhetorik™ gibt unseren Kunden in einmaliger Weise Denkanstösse in Richtung kausaler Ursachenfindung aufkommender oder anstehender Problemstellungen. Kausalität ist tausendfältig. Die sechszehm Begabungen um Burnout zu vermeiden, (wie sie sich in den inneren und äusseren Prinzpien zeigen) widersetzen sich absichtlich jeglicher strukturellen Linearität. In unterschiedlicher Gewichtung kommen alle Begabungen in allen achtundvierzig weiteren vor! Jedes Thema wie Burnout ist geeignet, die Intention der gesamten Spiralrhetorik™ herauszustellen. In ihrer jeweiligen Aussage finden sich analoge zu den Themen Konflikte, Krisen und Mobbing. Das heisst, jede Thematik steht in einer bestimmten Weise in Korrepsondenz zu allen weiteren Themen, die für eine Entwicklung und Entfaltung notwendig sind. Jedes Thema, ob Burnout, Konflikte, Krisen oder Mobbing gewinnt nicht zuletzt aus dieser Korrespondenz mit den übrigen seinen komplexen Sinn. 

Diese Kauslität in Bezug auf Problemstellungen macht Spiralrhetorik™ einzigartig.

Um einem persönlichen Burnout vorzubeugen gilt es, auf sich selbst bezogen, sich klug und kritisch zu verhalten. Eine gesunde Ernährung und Kenntnis über die körperliche Konstitution spielt zur Burnout-Prävention eine grosse Rolle.

Spiralrhetorik™ bietet zusätzlich zu den Seminaren, Kursen und Events zur Burnout-Prövention individuelle "Trainings zu sein" an. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Als komplementär-medizinische Begleitung zur Stärkung, Öffnung, Reinigung und Regeneration der körperlichen Konstitution empfehlen wir zudem die komplex-homöopathischen Arzneimittel der REGENA AG sowie die Medizin-integrativen REGENA-Therapeutinnen und Therapeuten Ihrer Region.

In unserer Kundschaft finden sich - unabhängig der jeweiligen Branche - Menschen und Unternehmer, private, Führungs- und mitarbeitende Personen. Alle unsere Kunden werden mit demselben Respekt auf dem Weg ihrer Problemstellungen und -lösungen beraten und begleitet.

Spiralrhetorik™ macht es möglich, im Gespräch mit den Kunden empfänglich für das Anliegen, intuitiv für die Lösung, mitfühlend für die Massnahmen und empfindsam für die Umsetzungen zu sein.

Rufen Sie mich an +41 52 232 2442 oder senden sie mir eine E-Mail.

Ich bin sofort bereit, Ihnen zuzuhören.

Bei Nichterreichen rufe ich Sie innert 24 Stunden zurück.

Heiner Dübi

Gerne offerieren wir Ihnen unser Angebot und unsere Empfehlung für die Durchführung einer Spiralrhetorik™-Burnout-Prävention nach einem Erstgespräch in unserem Büro im Herzen von Winterthur. Das Erstgespräch von ca. 120 Minuten ist bereits ein smartes Coaching oder eine smarte Supervision. Wir verrechnen das Erstgespräch für Einzel- oder Privatpersonen zum Coachingpreis von CHF 270.- inkl. MwSt; für Organisationen für den Supervisionspreis von CHF 432.- inkl. MwSt. Ausser Haus, sei es bei Ihnen oder ein anderer Treffpunkt zzgl. Fahrzeit und Reisespesen.

Alternativ zum Erstgespräch kann auch unser Burnout-Seminar gezielt besucht werden. Bestimmen Sie selbst, was für Sie stimmig ist.

Burnout-Intervention

In der Burnout-Intervention arbeiten wir mit den sechszehn Kompetenzen wir wir sie in der Grundlagen der Spiralrhetorik™ im Bereich der Strategien finden.

Der Ansatz zur Intervention liegt in den Fakten der Spiralrhetorik™: Die Rhetorik des Denkens öffnet den Weg, die richtigen Erkenntnisse in Bezug auf die eigenen Prinzipien wieder zu finden, um über das Bewusstsein die optimale Vorwärtsspirale wieder zu entdecken und zu aktivieren.

Diese Bewusstseinsbildung erleben und erlernen Sie in unserem Burnout-Seminar.

Die CARDUN AG bietet nur hochqualifizierte Seminare und Kurse an.

Hier geht es zudem zur Eventübersicht.

Wir bieten zur Burnout-Prävention auch individuelle Coachings, Beratungen, Supervisionen und ein exklusives Training to be an.

Wenn das Gespür für richtige Entscheidungen verloren gegangen ist, wäre eine unmittelbare Burnout-Intervention auf der Basis der Prinzipien viel zu hart. Deshalb wählen wir gemäss der Bildungsspirale aus der Spiralrhetorik™ die Aktivierung der vier reinen aktiven Begabungen (siehe auch innere Strategien), um die Empfänglichkeit für notwendige und richtige Entscheidungen wieder zu öffnen und zeitnah (wieder) zu erreichen. Die vier Kompetenzen Beharrlichkeit, Innovationsfreudigkeit, Schlagfertigkeit und ergebnisorientiertes Handeln müssen zuerst gestärt werden, bevor an den menschlichen Prinzipien, die - wenn geschwächt - Auslöser für das Burnout sind, gearbeitet werden kann.

Erst wenn die Empfänglichkeit, sich gegenüber sich selbst klug und kritisch zu verhalten bei allen Beteiligten (wieder) erreicht ist, mag eine Intervention auf der Basis der Prinzipien richtig sein, um mittels einer neuen Strategie weitere Mittel und Wege bereitzustellen, um sich selbst oder eine ganze Belegschaft aus dem Burnout zu führen.

Dieser Zeitpunkt trifft ein, wenn die Empfindsamkeit, schwierige Probleme schöpferisch zu bewältigen und Lösungsprozesse methodisch zu gestalten, also das eigene Bewusstsein (wieder) geöffnet und gestärkt ist. Dann sind Körper und Körperschaften bereit, tiefgreifende Veränderungen zu führen und persönliche, familiäre und organisationale Massnahmen auf die Gegenwart und auf eine gesunde Zukunft bezogen mit allen beteiligten Menschen umzusetzen.

Die Digitalisierung macht es nicht einfacher. Wer krank ist, egal ob es sich um Grippe oder ein anderes Leiden handelt, schleppt sich trotz Unwohlsein zur Arbeit. Der Deutsche Gewerkschaftsbund hält fest, dass mehr als zweidrittel der Arbeitnehmer trotz Krankheit am Arbeitsplatz erscheint. Fast jeder Zweite geht eine Woche oder mehr pro Jahr krank arbeiten. Bei jedem Siebten sind es sogar drei Wochen und mehr! Die Erhebung einer Krankenkasse ergibt, dass 70% zur Genesung bis zum Wochenende warten; weitere 30 % gehen auch gegen den Rat des Arztes zur Arbeit.

Hohe Arbeitsverdichtung, die Sorge um den Arbeitsplatz oder Arbeitsplatzverlust und eine schlechte Betriebskultur tragen dazu bei, sich einer hohen psychischen Arbeitsbelastung auszusetzen. Weitere Argumente sind Pflichtgefühl, Rücksicht auf Kollegen und die Furcht beruflich benachteiligt zu sein.

Die Furcht benachteiligt zu sein, nimmt mit der Digiatalisierung zu. Denn selbst wer zu Hause bleibt und seine Krankheit ausheilt, muss sich ständig über alle elektronische Verbindungen selber orientieren, damit keine Information verloren geht. Heute wird nicht mehr geredet; oft gibt es keine Ansprechpartner. Die Digitalisierung ist die beste Technik, gemobbt zu werden. Wer die Informationen verpasst, ist beruflich weg. Präsentismus nennt sich dieses neue gesundheitsschädigende Phänomen.

Es mag eine leichte Erkältung sein, vorübergehendes Unwohlsein oder erträgliches Kopfweh. Da mag es gerechtfertigt sein, seiner Arbeit nachzugehen. Ein psychisches Leiden oder Rückenschmerzen können, wenn nicht chronisch, sogar ablenkend wirken. Doch bei den meisten anderen ernsten Geschichten ist Präsentismus problematisch, gar gefährlich. Das Risiko Kollegen anzustecken ist das eine; was zu chronischen Krankheiten bis zu Burnout führt, wenn man sich krank zur Arbeit schleppt oder zu Hause digital am Zepter bleibt, das andere.

Da kranke Beschäftige weniger leistungsfähig sind, machen sie auch mehr Fehler oder verursachen unter Umständen mehr Unfälle. Ein weiter Grund gemobbt zu werden!

Präsentismus am Arbeitsplatz oder Digitailsierung, zuzüglich Fast-Food mit E-Stoffen und dauernder Elektrosmog am und im Körper, können die Arbeitgeber teuer zu stehen kommen. Eine Studie zeigt, dass Mitarbeiter, die trotz Krankheit arbeiten, einem Unternehmen jährlich CH 2500.- bescheren; das ist das Doppelte wie ein Kranker, der zu Hause bleibt - ohne digital präsent zu sein!

Wer mit einer ernsthaften Krankheit zu Arbeit geht, gefährdet wegen Chronifizierung nicht nur seinen Körper und Geist, sondern auch seine Kollegen und Arbeitgeber. Doch welches innerbetriebliche Gesundheitsmanagement lässt es zu, Kosten minim zu halten, weil sich der Mitarbeiter die Ruhe nimmt und sein Leiden ausheilt? Die zunehmenden Toxine, sei es die Übersäuerung des Bindegewebes und der Lymphen oder die sich laufend kumulierenden pharmazeutischen Medikamente mit ihren Nebenwirkungen verursachen einen Teufelskreis, der die Menschen wortwörtlich körperlich und geistig verbrennen lässt.

Die Burnoutklinik ist nicht die Antwort, diesem modernen Zeitgeist zu begegnen. Die Burnoutkliniken werden sich höchtens zu den künftigen Profiteuren transformieren. Wir brauchen dringend ein neues Gesundheitswesen, das unsere Gesellschaft, Organisationen und ihre beteiligten Menschen weiterbringt als hohes Leid und Kosten zu generieren.

Burnout: Ein Bauwerk, zuvor voller Leben ist verwüstet. Die Hülle ist meist erhalten, aber das Innere ist vernichtet! Eigentlich ist es nicht verwunderlich, dass viele Menschen den Punkt verpassen, an dem sie innehalten. Wir laufen gefährlichen Zeiten entgegen, wenn es misslingt, das immer schneller drehende digitale Rad anzuhalten oder zumindest entsprechend den menschlichen Prinzipien zu bremsen.

Eine tiefe Trauer tut sich auf. Leerer Kopf. Sturm. Fassungslos, versenkst du dich in der eigenen Kraftlosigkeit. Der Körper rebelliert. Überall nur noch verbrannte Erde. Niemandsland. Keine geistige Bewegung. Nur erdrückende Schwere, und das Bedürfnis, einsam zu sein. Ratlos grübelnde Gedanken. Da eine Rettung? Dort eine Hoffnung? Nur hier ist nichts. "In mir ist schwarz". Verzweiflung? "Die Rettung kann nur von aussen kommen!" - "Ich zieh mich hoch!" Verwundert schaue ich mich um, erwache aus einem Delirium. "Entscheidung?“ "Was soll ich machen?" - "Mich aus meinen eigenen Fehlern befreien.“ "Ich bin wieder so wie der, der ich bin." Ein Glücksgefühl breitet sich aus. "Es geht!" "Ich getrau mich." Die Erde verbrennt mich nimmermehr.

Diese Dichtung zeigt, wie erbarmungslos Burnout zuschlagen kann - und der Weg der Befreiung sich öffnet.

 

Biologisch-medizinische Begleitung

Oftmals sind bei einer Burnout-Intervention auch körperliche Beeinträchtigungen zu beachten. Als komplementär-medizinische Begleitung der Intervention bei Burnout empfehlen wir die komplex-homöopathischen Arzneimittel der REGENA AG sowie die Medizin-integrativen REGENA-Therapeutinnen und Therapeuten Ihrer Region.

Gerne offerieren wir Ihnen unser Angebot und unsere Empfehlung für die Durchführung einer Spiralrhetorik™-Burnout-Intervention nach einem Erstgespräch in unserem Büro im Herzen von Winterthur. Das Erstgespräch von ca. 120 Minuten ist bereits ein smartes Coaching oder eine smarte Supervision. Wir verrechnen das Erstgespräch für Einzel- oder Privatpersonen zum Coachingpreis von CHF 270.- inkl. MwSt; für Organisationen für den Supervisionspreis von CHF 432.- inkl. MwSt. Ausser Haus, sei es bei Ihnen oder ein anderer Treffpunkt zzgl. Fahrzeit und Reisespesen.

Alternativ zum Erstgespräch kann auch unser Burnout-Seminar gezielt besucht werden. Bestimmen Sie selbst, was für Sie stimmig ist.

Innere Prinzipien

Zu den inneren Prinzipien zählen wir vier Kompetenzen (Begabungen). DieCARDUN AG nennt sie Bezugsfaktoren. Gemäss der Spiralrhetorik™ zeichnen sich diese vier Bezugsfaktoren durch eine hohe Empfänglichkeit aus. Es handelt sich bei den inneren Prinzipien um die vier reinen persönlichen (personalen) Kompetenzen (PK).

Diese vier reinen persönlichen (personalen) Kompetenzen schaffen ihre Übergänge allein auf sich selbst bezogen. Als Verben bekommen sie in ihrer komplex-kausalen rhetorischen Tiefe die Attribute spüren und entscheiden.

Bei den vier reinen persönlichen (personalen) Kompetenzen (oben rechts) handelt es sich um

  • Lernbereitschaft
  • Delegieren
  • Glaubwürdigkeit
  • Einsatzbereitschaft

Weitere reine Kompetenzen mit ihrer komplex-kausalen rhetorischen Tiefe finden Sie bei den inneren Prozessen, inneren Strategien und bei der innerer Kommunikation.

Wenn es innere Prinzipien gibt, gibt es auch äussere. Zu den äusseren Prinzipien zählen wir die 3x4 persönlichen (personalen) Kompetenzen mit Bezug auf sozial-kommunikative (SK), aktive (AK) und fachliche Kompetenzen (FK). hier klicken

Zum besseren Verständnis, zur Visualisierung und Übersicht aller Bezugsfaktoren fügen wir den Bezugsatlas mit sämtlichen vierundsechzig Bezugsfaktoren an. Aus diesen 64 Bezugsfaktoren ergibt sich eine unendliche Vielzahl rhetorischer Kompetenzen, die im exklusiven Training to be aus der körpereigenen komplex-kausalen Spirale von jedem Menschen individuell trainiert, eingespielt und internalisiert werden können.

Als Einstiegshilfe dient Ihnen der Kurs entscheiden.

Die vier reinen persönlichen (personalen) Begabungen sind ein Akt des Spürens. Nur wer bereit ist, sein Gespür als Sachverhalt anzusprechen und innerlich offenzulegen, ist auch fähig, vorausschauend, vertrauend, empfangend und engagiert zu sein.

Diese vier Eigenschaften entsprechen den vier prinzipiellen Begabungen. Sie wirken direkt auf Entscheidungen ein und schaffen rhetorische Übergänge, ohne weitere prozessuale, strategische und kommunikative Fähigkeiten zu verletzen. Ein so geschulter Mensch (Training to be) ist fähig, seine innere Aufmerksamkeit ohne Worte, mit Mimik (non-verbal) zu transportieren und, wenn es sein muss, mit Worten (verbal) zu äussern. Er wird verstanden - ohne einsam zu sein. Aufgrund von Lernbereitschaft, Delegieren, Glaubwürdigkeit und Einsatzbereitschaft wird alles Lebendige ins alles umfassende gegenwärtige und zukünftige Geschehen integriert.

Es ist die Kunst der reinen persönlichen Begabungen (die körperliche Gesundheit wird immer vorausgesetzt), das Phänomen des Burnouts zu umgehen, zu sein, sich thematischen und strukturellen Linearitäten zu widersetzen, sich zu bilden und komplex-kausale Zusammmenhänge in gesunder und fliessender Bewegung zu halten.

Spiralrhetorik™ bietet zusätzlich zu den Seminaren, Kursen und Events individuelle "Trainings zu be" an. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

In unserer Kundschaft finden sich - unabhängig der jeweiligen Branche - Menschen und Unternehmer, private, Führungs- und mitarbeitende Personen. Alle unsere Kunden werden mit demselben Respekt auf dem Weg ihrer Problemstellungen und -lösungen beraten und begleitet.

Spiralrhetorik™ macht es möglich, im Gespräch mit den Kunden empfänglich für das Anliegen, intuitiv für die Lösung, mitfühlend für die Massnahmen und empfindsam für die Umsetzungen zu sein.

Rufen Sie mich an +41 52 232 2442 oder senden sie mir eine E-Mail.

Ich bin sofort bereit, Ihnen zuzuhören.

Bei Nichterreichen rufe ich Sie innert 24 Stunden zurück.

Heiner Dübi

Gerne offerieren wir Ihnen unser Angebot und unsere Empfehlung für eine prinzipielle Beratung oder Weiterbildung zum Thema Prinzipien nach einem Erstgespräch in unserem Büro im Herzen von Winterthur. Das Erstgespräch von ca. 120 Minuten ist bereits ein smartes Coaching oder eine smarte Supervision. Wir verrechnen das Erstgespräch für Einzel- oder Privatpersonen zum Coachingpreis von CHF 270.- inkl. MwSt; für Organsiationen für den Supervisionspreis von CHF 432.- inkl. MwSt. Ausser Haus, sei es bei Ihnen oder ein anderer Treffpunkt zzgl. Fahrzeit und Reisespesen.

Alternativ zum Erstgespräch kann auch unser Kurs zum Thema Entscheiden besucht werden. Bestimmen Sie selbst, was für Sie stimmig ist.

Äussere Prinzipien

Zu den äusseren Prinzipien zählen wir 3x4 (12) persönliche (personale) Kompetenzen. Diese 12 Bezugsfaktoren beziehen sich in ihrer rhetorischen Tiefe auf sozial-kommunikative (SK), aktive (AK) und fachliche Kompetenzen (FK).

Bei den folgenden vier Bezugsfaktoren handelt es sich um persönliche (personale) Kompetenzen mit Bezug auf die sozial-kommunikativen Kompetenzen (unten rechts). Ihnen kommen die Verben spüren, entscheiden und argumentieren zuteil:

  • Ganzheitliches Denken
  • Hilfsbereitschaft
  • Schöpferische Fähigkeiten
  • Normativ-ethische Einstellung

Die weiteren vier persönlichen (personalen) Bezugsfaktoren mit Bezug auf die aktiven Kompetenzen (links unten) werden mit den Verben spüren, entscheiden und erkennen hinterlegt:

  • Eigenverantwortung
  • Offenheit für Veränderungen
  • Loyalität
  • Selbstmanagement

Die nächsten vier Bezugsfaktoren, die wir ebenfalls zu den persönlichen (personalen) Kompetenzen zählen, weisen auf den Bezug auf die fachlichen Kompetenzen (links oben) hin. Sie bekommen zusätzlich zu den Verben spüren und entscheiden das Attribut führen:

  • Disziplin
  • Zuverlässigkeit
  • Humor
  • Mitarbeiterförderung

Die inneren und äusseren Prinzipien weisen gemeinsam sechszehn Kompetenzen (Bezugsfaktoren) aus. Diese vier reinen und zwölf weiteren Bezugsfaktoren wurden von uns sehr sorgfältig und authentisch in den komplex-kausalen Zusammenhang der Matrix der Spiralrhetorik™ gesetzt und im Bereich der Personalentwicklung integriert.

Zum besseren Verständnis, zur Visualisierung und Übersicht aller Bezugsfaktoren fügen wir den Bezugsatlas mit sämtlichen vierundsechzig Bezugsfaktoren an. Aus diesen 64 Bezugsfaktoren ergibt sich eine unendliche Vielzahl rhetorischer Kompetenzen, die im exklusiven Training to be aus der körpereigenen komplex-kausalen Spirale von jedem Menschen individuell trainiert, eingespielt und internalisiert werden können.

Als Einstiegshilfe dient Ihnen der Kurs entscheiden.

Die zwölf Begabungen äusserer Prinzipien sind wie die vier reinen persönlichen (personalen) Begabungen ein Akt des Spürens. Wer bereit und fähig ist, sein Gespür über alle zwölf Begabungen als Sachverhalt anzusprechen und nach aussen hin offenzulegen, erzeugt die Energie, sich gegenüber sich selbst klug und kritisch zuverhalten und als empfangende Persönlichkeit aufzutreten.

Zu den zwölf Begabungen zählen wir u.a. zwölf Eigenschaften:

in Bezug auf Argumentation

  • Ganzheitliches Denken: umfassend
  • Hilfsbereitschaft: gebend
  • Schöpferische Fähigkeiten: gestalterisch
  • Normativ-ethische Einstellung: bekennend

in Bezug auf Erkenntnis

  • Eigenverantwortung: lesbar
  • Offenheit für Veränderungen: bereinigend
  • Loyalität: verpflichtend
  • Selbstmanagement: regulierend

in Bezug auf Führung

  • Disziplin: ausgeglichen
  • Zuverlässigkeit: berechenbar
  • Humor: zugänglich
  • Mitarbeiterförderung: wegweisend

Diese zwölf Eigenschaften (entsprechend den zwölf Begabungen) der äusseren Prinzipien wirken direkt auf Entscheidungen ein und schaffen rhetorische Übergänge, ohne weitere prozessuale, strategische oder kommunikative Fähigkeiten zu verletzen. Ein so geschulter Mensch (Training to be) ist fähig, seine Aufmerksamkeit ohne Worte (non-vebal) zu transportieren und, wenn es sein muss, mit Worten (verbal) zu äussern. Er wird verstanden und gewinnt.

Es ist die Kunst der zwölf persönlichen Begabungen äusserer Prinzipien (die vier reinen Begabungen innerer Prinzipien und die körperliche Gesundheit wird immer vorausgesetzt), das Phänomen des Burnouts zu umgehen, zu sein, sich thematischen und strukturellen Linearitäten zu widersetzen, sich zu bilden und komplex-kausale Zusammmenhänge in gesunder und fliessender Bewegung zu halten.

Spiralrhetorik™ bietet zusätzlich zu den Seminaren, Kursen und Events individuelle "Trainings zu be" an. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

In unserer Kundschaft finden sich - unabhängig der jeweiligen Branche - Menschen und Unternehmer, private, Führungs- und mitarbeitende Personen. Alle unsere Kunden werden mit demselben Respekt auf dem Weg ihrer Problemstellungen und -lösungen beraten und begleitet.

Spiralrhetorik™ macht es möglich, im Gespräch mit den Kunden empfänglich für das Anliegen, intuitiv für die Lösung, mitfühlend für die Massnahmen und empfindsam für die Umsetzungen zu sein.

Rufen Sie mich an +41 52 232 2442 oder senden sie mir eine E-Mail.

Ich bin sofort bereit, Ihnen zuzuhören.

Bei Nichterreichen rufe ich Sie innert 24 Stunden zurück.

Heiner Dübi

Gerne offerieren wir Ihnen unser Angebot und unsere Empfehlung für eine prinzipielle Beratung oder Weiterbildung zum Thema Prinzipien nach einem Erstgespräch in unserem Büro im Herzen von Winterthur. Das Erstgespräch von ca. 120 Minuten ist bereits ein smartes Coaching, eine smarte Supervision oder eine smarte Beratung. Wir verrechnen das Erstgespräch für Einzel- oder Privatpersonen zum Coachingpreis von CHF 270.- inkl. MwSt; für Organsiationen für den Supervisionspreis von CHF 432.- inkl. MwSt. oder den Beratungspreis von CHF 486.- inkl. MwSt. Ausser Haus, sei es bei Ihnen oder ein anderer Treffpunkt zzgl. Fahrzeit und Reisespesen.

Alternativ zum Erstgespräch kann auch unser Kurs zum Thema Entscheiden besucht werden. Bestimmen Sie selbst, was für Sie stimmig ist.

Passende Angebote und Themen

Wir bieten zu allen Themen auch moderierte Veranstaltungen an.

Die Moderationen finden in der hochdeutschen oder schweizerdeutschen Sprache statt.

In unserer Kundschaft finden sich - unabhängig der jeweiligen Branche - Menschen und Unternehmer, private, Führungs- und mitarbeitende Personen. Alle unsere Kunden werden mit demselben Respekt auf dem Weg ihrer Problemstellungen und -lösungen beraten und begleitet.

Spiralrhetorik™ macht es möglich, im Gespräch mit den Kunden empfänglich für das Anliegen, intuitiv für die Lösung, mitfühlend für die Massnahmen und empfindsam für die Umsetzungen zu sein.

Rufen Sie mich an +41 52 232 2442 oder senden sie mir eine E-Mail.

Ich bin sofort bereit, Ihnen zuzuhören.

Bei Nichterreichen rufe ich Sie innert 24 Stunden zurück.

Heiner Dübi